Gründung eines neuen Königsbrunner Vereins „Meilen für Kinder der Welt e.V. Königsbrunn"!

Schon während der Teilnahme an der Benefiz-Rallye 2011 von Königsbrunn nach Banjul/Gambia (Westafrika) wurde von Roland Krätschmer und Gerhard Bayrle der Gedanke geboren, noch mehr aus dieser wohltätigen Geschichte zu machen.

Da die Tour absolut von Erfolg gekrönt war, wurde als erstes der Entschluss gefasst, im November 2013 erneut teilzunehmen. Da aber zwischenzeitlich einige Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen, nicht zuletzt wegen der Bilder und Kommentare, neugierig wurden und man mit einer größeren „Königsbrunner Truppe" noch schlagkräftiger den Kindern in Gambia helfen könnte, wurde darüber nachgedacht, einen eingetragenen Verein zu gründen. Dieser soll ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgen.

Um den Aktionsradius später einmal nicht ausschließlich auf Gambia zu beschränken, wurde der Name „Meilen für Kinder der Welt e.V. Königsbrunn" gewählt.

Zehn überzeugte Gründungsmitglieder, darunter auch 1. Bürgermeister Ludwig Fröhlich, trafen sich nach Einladung von den beiden Rallyeteilnehmern am Samstag, 12.5.2012 im Gasthof Krone zur Gründungsversammlung. Alles verlief reibungslos, harmonisch und einstimmig, schließlich handelte es sich dabei um eine „wirklich gute Sache". Ziel und Zweck des Vereins ist es nun, das Bildungs- und Gesundheitswesen für die Kinder in den Entwicklungsländern direkt zu fördern und zu unterstützen. Dies soll vor allem durch die Errichtung von sogenannten Nursery-Schools und Health-Posts geschehen. Darüber hinaus setzt sich der Verein für die Förderung internationaler Gesinnung und Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und die Völkerverständigungsgedanken ein.

Den Gründungsmitgliedern ist zwar bewusst, dass dies wieder einmal der berühmte Tropfen auf den heißen Stein ist, aber ein afrikanisches Sprichwort (übrigens der Leitgedanke des neuen Vereins) besagt äußerst treffend:

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern!"

Somit wird den Mitbürgern die oft gewünschte Gelegenheit gegeben, ihre Spendenbereitschaft durch direkte Hilfe zu erfüllen und dass dabei ihre Geld- oder Sachspenden auch tatsächlich 1:1 ankommen. Die dem Verein zukommenden Spenden fließen also direkt, d.h. ohne jegliche Kosten und Abzüge in die Hilfsprojekte. Gewünschte Spendenquittungen können nun ausgestellt werden. Außerdem wird den Mitgliedern (übrigens für 12 EUR Jahresbeitrag) die Möglichkeit geboten, aktiv bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung der Transporte, sei es als Fahrer oder Begleiter mitzuwirken (was für ein tolles Gefühl und Erlebnis dies sein kann, haben die beiden Gründer bereits am eigenen Leib erfahren).

In die Vorstandschaft wurden gewählt:
Roland Krätschmer (1. Vorsitzender), Gerhard Bayrle (stv. Vorsitzender), Jasmin Bayrle (Schatzmeisterin), Robert Bleicher (Schriftführer) und Albert Fuchs (Beisitzer). Außerdem fungieren Anita Roser und Stefan Sigmund als Kassenprüfer.

Anschließend wurde nochmals die Diapräsentation vorgeführt. Trotz des zeitgleich stattgefundenen Pokalendspiels fanden sich mehr als 50 Gäste zu dieser Präsentation ein.

Team
Die Gründungsmitglieder
vordere Reihe.v.l.: Stefan Sigmund, Gerhard Bayrle, Anita Roser, Daniela Fuchs
hintere Reihe v.l.: Roland Krätschmer, Ludwig Fröhlich, Robert Bleicher, Anna Bayrle, Horst Dengel, Albert Fuchs
Anschließend Unterzeichnung des Antrags auf Eintragung im Vereinsregister durch die beiden Vorstände beim Notar Herrn Dr. Gerald Weigl.

Unser Verein ist seit dem 30.08.2012 beim Amtsgericht Augsburg unter der Registernummer VR 201239 im Vereinsregister eingetragen.

Die Erteilung der Steuer- und Spendenbegünstigung (Gemeinnützigkeit) wird durch eine vorläufige Bescheinigung des Finanzamtes Augsburg, StNr. 102/109/80410 K 06, vom 19.09.2012 ab 19.09.2012 als begünstigten Zwecken dienend anerkannt.